Pressemitteilung des Neukirchener Erziehungsvereins vom 22.07.2020.

Bild: (v.l.) Lodewijk van den Biggelaar, Modemobil; Bärbel Schmidt, Sozialer Dienst; Dörthe Krüger, Einrichtungsleitung; Margot Weinand, Preisgewinnerin

Neukirchen-Vluyn, 22. Juli 2020Die Bewohnerin Margot Weinand hat den 1. Preis beim Wettbewerb „Corona-Gedichte“ der Firma Modemobil gewonnen. Bei strahlendem Sonnenschein übergab der Geschäftsführer für den Großraum Krefeld, Lodewijk van den Biggelaar, der Seniorin im Matthias-Jorissen-Haus einen Einkaufsgutschein, den gebundenen Gedichtband aller 100 eingereichten Poeme und nützliche Schreibutensilien. Die stolze 87-jährige Hobbydichterin freute sich sehr über den Preis. Ihre Gedichte verfasst sie nach wie vor mit Leidenschaft: „Die besten Einfälle habe ich, wenn ich nachts nicht schlafen kann, erzählte sie der versammelten Kaffeerunde bei der Preisverleihung.“ Und so umfasst ihr lyrisches Werk schon über 1000 Gedichte.

 

Die Firma Modemobil hatte den Wettbewerb zu Beginn der Corona-Krise bundesweit ausgeschrieben, um den Bewohnern eine kreative Abwechslung in ihrem, oftmals als langweilig empfundenen, Alltag während der Kontakt- und Besuchssperre zu bieten. Das Angebot der mobilen Seniorenbekleidungsfirma wird von den Bewohnern sehr geschätzt, die normalerweise zweimal jährlich auf Shopping-Tour gehen können. In diesem Jahr wird Modemobil Corona bedingt nur am 13. Oktober im Matthias-Jorissen-Haus vor Ort sein.